Polyalkylenglykole


Polyalkylenglykole
Poly|alkylenglykole,
 
Polyglykole, makromolekulare organische Verbindungen, die durch Addition von Äthylen- oder Propylenoxid an Moleküle eines Starters (z. B. Propylenglykol) hergestellt werden. Je nach Kettenlänge sind Polyalkylenglykole Flüssigkeiten mit unterschiedlicher Viskosität oder Feststoffe. Polyäthylenglykole sind besser wasserlöslich als Polypropylenglykole. Polyalkylenglykole haben große technische Bedeutung für die Herstellung von Polyurethanen. Daneben werden sie als Hydraulikflüssigkeiten, Schmierstoffe, Tensidkomponenten und Hilfsmittel bei der Chemiefaserherstellung verwendet.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polyether — Po|ly|e|ther: in der Polymerchemie Sammelbez. für Verb. der allg. Formel (̶O R)̶n, in denen Sauerstoff Atome als Etherbrücken Alkylen oder Arylengruppen verbinden; im ersteren Fall liegen Poly(oxyalkylene) vor, z. B. ↑ Polyalkylenglykole, im… …   Universal-Lexikon

  • Polyglykol — Po|ly|gly|kol: svw. ↑ Polyethylenglykol u./od. andere ↑ Polyalkylenglykole …   Universal-Lexikon

  • Propylenoxid — Pro|py|len|o|xid [↑ Propylen u. ↑ oxid (2)]; Syn.: 1,2 Epoxypropan, (systematisch:) Methyloxiran: farblose, leicht entflammbare, giftige u. carcinogene Fl., Sdp. 34 °C, die zur Herst. von Polypropylenglykolen u. a. Polyolen sowie von… …   Universal-Lexikon

  • Glykole —   [Kurzbildung aus griechisch glykýs »süß« und Alkohol], Singular Glykol das, s, Trivialname für die (süß schmeckenden) zweiwertigen Alkohole (Diole) mit benachbarten OH Gruppen und die daraus durch Reaktion mit Epoxiden (z. B. Äthylenoxid)… …   Universal-Lexikon

  • Hydraulikflüssigkeiten — Hydraulikflüssigkeiten,   Hydraulik|öle, Flüssigkeiten, die zur hydrostatischen Kraftübertragung verwendet werden (Hydraulik). Im Unterschied dazu werden Flüssigkeiten zur hydrokinetischen Kraftübertragung als Kraftübertragungsöle bezeichnet.… …   Universal-Lexikon

  • Polyäthylenglykole — Poly|äthylenglykole,   Polyalkylenglykole …   Universal-Lexikon

  • Polyurethane — Poly|urethane,   Abkürzung PUR, Polymere, die durch Polyaddition aus mehrwertigen Alkoholen (Polyole, z. B. 1,4 Butandiol, Polyalkylenglykole) und mehrwertigen Isocyanaten (z. B. Toluylendiisocyanat) hergestellt werden:   Bei Zusatz von etwas… …   Universal-Lexikon

  • Syntheseöle — Synthese|öle,   Grundöle für Schmierstoffe und artverwandte Produkte (z. B. Isolieröle, Hydrauliköle), die nicht durch Destillation und Raffination aus Erdöl gewonnen, sondern synthetisch hergestellt werden. Im Gegensatz zu Mineralölen sind… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.